Bergbaufolgelandschaft: Markkleeberger See

Bergbautechnikpark Großpösna

Herbst im Muldetal

Spitzi und Mäxle

In Höfgen

Schiffsmühle an der Mulde

Bergbautechnikpark u. Schleuse am See

 

Schloss Lomnitz im Hirschberger Tal in Niederschlesien

Schloss Lomnitz

Angeregt durch einen Artikel in der Leipziger Tageszeitung wollten wir vor Jahren schon einmal nach Niederschlesien in ein Schloss im Hirschberger Tal reisen. Damals hatte sich das, aus welchen Gründen auch immer, wieder zerschlagen. Diesen Herbst erzählten uns nun Bekannte aus der Schweiz ganz begeistert von einem Schloss Lomnitz in der Nähe von Jelenia Gora. Über Dritte kannten sie die »Schlossherrin« persönlich und verbrachten ein Wochenende im dortigen Hotel.

Und wie es der Zufall will, war es genau dieses Schloss bzw. dieses Hotel, in das wir damals auch schon fahren wollten. Nun also der zweite Anlauf, Koffer gepackt und Freitagmittag ab nach Niederschlesien ins »Dominium« Schloss Lomnitz.

Die Anlage besteht aus dem so genannten Großen Schloss, dem kleineren »Witwenschloss«, beide Gebäude liegen in einem neun Hektar großen Schlosspark. Auf der anderen Straßenseite befindet sich der dazugehörende Gutshof mit Speicher, Ställen, einer Mangelscheune und dem früheren Haus des Verwalters.

Heute wird die Anlage natürlich auch touristisch genutzt und im großen Schloss befindet sich über drei Etagen verteilt ein wirklich sehenswertes Museum. »Drei Jahrhunderte Leben in Schloss Lomnitz« ist eine Ausstellung und persönlicher Schlossführer und stellt die Geschichte und die Schicksale der Schlossbewohner dar. Das Kleine Schloss wird, wie bereits erwähnt, als Hotel und Restaurant genutzt und im Gutshof befinden sich neben einem Hofladen mit Bäckerei, schlesischen Spezialitäten, Bunzlauer Keramik und vielem mehr auch ein Leinenkaufhaus und ein zweites Restaurant.

Das Hirschberger Tal, zu dem Lomnitz geografisch gehört, wird nicht umsonst das »Tal der 1000 Schlösser, Guts- und Herrenhäuser« genannt. Auf der anderen Seite des Flusses Bobr, nur fünf Minuten zu Fuß, steht schon das nächste Schloss, das Palac Wojanow, Schloss Schildau. Auch hier lohnt sich ein Besuch der sehenswerten Anlage.

Wir hatten uns auch Ziele in der Umgebung von Lomnitz vorgenommen, aber das Wochenende war einfach zu kurz dafür. Allein für Lomnitz und Schildau mit den weitläufigen Anlagen und interessanten Sehenswürdigkeiten benötigten wir den ganzen Samstag und den halben Sonntag. Fazit: Wir müssen nochmal hin! Geplant haben wir, im nächsten Jahr den Lomnitzer Adventsmarkt zu besuchen, aber ich befürchte, dann wird ein Wochenende wieder nicht ausreichen, um auch die nähere Umgebung zu erkunden…

Schloss Schildau - Palac Wojanow
Spiegelung im Schlossteich
Blick auf das Hotel
Flur im Hotel
Das Treppenhaus im Spiegel
Das Speisezimmer im Schloss (Museum)
Lomnitz, Großes Schloss mit Museum
Lomnitz, Kleines Schloss (sog. Witwenschloss) mit Hotel
Mystische Stimmung um das Schloss
Schloss Schildau in unmittelbarer Nachbarschaft
Dachkonstruktion im Chinesischen Pavillon
Schloss Schildau - Palac Wojanow
Spiegelung im Schlossteich
Blick auf das Hotel
Flur im Hotel
Das Treppenhaus im Spiegel
Das Speisezimmer im Schloss (Museum)
Lomnitz, Großes Schloss mit Museum
Lomnitz, Kleines Schloss (sog. Witwenschloss) mit Hotel
Mystische Stimmung um das Schloss
Schloss Schildau in unmittelbarer Nachbarschaft
Dachkonstruktion im Chinesischen Pavillon
Schloss Schildau - Palac Wojanow