Bergbaufolgelandschaft: Markkleeberger See

Bergbautechnikpark Großpösna

Herbst im Muldetal

Spitzi und Mäxle

In Höfgen

Schiffsmühle an der Mulde

Bergbautechnikpark u. Schleuse am See

 

Marienbaum in Großpösna aufgestellt

Marienbaum

Marienbaum in GroßpösnaZum sechsten Mal wurde dieses Jahr am 30. April der Marienbaum in Großpösna, genauer gesagt in der Ortsmitte im Rittergut, durch Mitglieder verschiedener Vereine aufgestellt. Während in den vergangenen fünf Jahren dieser Zunftbaum noch rein mit der Muskelkraft von rund 20 „gestandenen Mannsbildern“ aufgestellt wurde, war es in diesem Jahr aus Sicherheitsgründen nicht mehr möglich. Claus Ritter vom Unternehmer-Stammtisch erzählte, dass es in anderen Ortschaften wohl schon zu dem einen oder anderen Unfall gekommen sei und die Gemeinde deshalb angeregt habe, technische Hilfsmittel zur Aufrichtung des Baumes einzusetzen. Zur Montage der Zunftzeichen wurde aber doch noch Muskelkraft eingesetzt und Dorfelektriker Heinz Schreiber ließ es sich nicht nehmen, mit lauten, zackig formulierten Weisungen wie „Achtung Burschen, hebt an!“ und anderen Kommandos das exakte Einsetzen des Stammes in die Halterung zu überwachen.

Umrahmt von der Schalmeienkapelle Großpösna und Salutschützen aus dem benachbarten Threna konnte die Bevölkerung bei Bratwurst, Steak und Flaschenbier dem Spektakel beiwohnen. Und ganz nebenbei bemerkt: man beachte das Datum – es wurde auch Glühwein ausgeschenkt…